EU Women

Berlin, 2. April 2017 – 5 Min. bei Pulse of Europe – Clara Mavellia
Berlin, 2. April 2017 – 5 Min. bei Pulse of Europe – Clara Mavellia

Buongiorno a tutti und vielen Dank an die Organisation für diesen großen Tag und die Einladung auf die Bühne.

Mein Name ist CM: vor nun 30 Jahren bin ich aus Mailand (Italien) nach Deutschland gekommen, um zu promovieren. Als dann aber die Berliner Mauer fiel, konnte ich nicht mehr zurück, es war und ist zu aufregend die Geschichte mitzuerleben und sogar zu gestalten. Seitdem meine Tochter geboren wurde, bin ich die Mutter einer Berlinerin, die hier die internationale Schule besucht hat, drei Sprachen und Kulturen kennt und viele Freundinnen und Freunden überall auf der Welt hat.
Der Austausch von Kultur und Emotionen bereichert das Leben und erweitert den manchmal einseitigen Horizont.

Einmal hatten wir Besuch aus Italien und haben der Freundin die Berliner Umgebung gezeigt. Nach einer Weile sagte sie: “Ausfahrt muss eine große Stadt sein, sie steht auf jedem Schild, seltsam, ich habe nie davon gehört?!”
Ich war verblüfft, dann fiel mir ein, dass auf der it. Autobahn bei der Ausfahrt der Name der nächsten Stadt steht, und nicht „Ausfahrt“, Sortie, Uscita, Exit. Wir haben das Missverständnis schnell geklärt, aber wer weiß, wie viele solche Unterschiede überall in Europa und in der Welt gibt’s, die auch zu Missverständnisse führen können, deshalb ist es eigentlich zum Vorteil aber auch ein großer Spaß, eine Weile in einer anderen Kultur zu verbringen.

Eine vor ein paar Wochen veröffentlichte Statistik der WHO belegt, dass Italienerinnen und Italiener am längsten und am gesündesten leben, während nach der OECD gibt es in Deutschland die höchste Anzahl an PhD, promovierten Doktoren und Doktorinnen, weltweit. Es liegt nahe, dass ein Austausch zw. diesen Ländern allen gut tut, damit Körper und Geist im Einklang gebracht werden können. Wir müssen zusammen kommen!

Jede und jeder von uns in Europa sollte sich ein besonderes Thema oder Feld aussuchen, um unsere Werte – die Werte des Humanismus, die Menschenrechte, die Rechte der Menschen mit Behinderungen – unsere Geschichte, Kunst und Kultur – hervorzuheben und wertschätzen.

Heute möchte ich gern dazu aufrufen, einen Marsch der Frauen für Europa zu organisieren: In der Tat, die Populisten und Diktatoren, wie Trump, Putin, Erdogan, scheren sich wenig um Frauenrechte, im Gegenteil, sie machen den Frauen das Leben besonders schwer – siehe die Einstellung von Trump, oder neulich in Russland, als das Gesetz um Gewalt gegen Frauen abgeschafft wurde – und was Erdogan von Frauenbelangen hält, ist ohnehin bekannt.
Deshalb ist es wichtig, dass wir Frauen in Europa uns für Menschenrechte, Demokratie, Frieden, EqualPay etc. einsetzen. Männer sind willkommen.
Diejenigen, die bereit sind, uns bei der Organisation zu unterstützen, melden sich bitte nach der VA.

Uns allen einen schönen Tag, in Europa und auf der ganzen Welt, vielen Dank!

Mehr Informationen: www.eu-women.eu

Top