Clara Mavellia

Clara_photo

Die Mailänderin Clara Mavellia promovierte im Jahr 1990 an der Freien Universität in Berlin, wo sie seitdem als Wissenschaftlerin und Journalistin tätig ist. Von September 2005 bis April 2008 pendelte sie zwischen Berlin und München, um den interdisziplinären Studiengang „Philosophie, Politik, Wirtschaft“ (PPW) an der Ludwig-Maximilians-Universität zu absolvieren.

Um eine Interaktion zwischen Ökonomie und Philosophie zu verbreiten, hat sie im März 2010 das „Institut für Cultural Entrepreneurship Berlin“ gegründet.

Clara Mavellia unterstützt Unternehmen, Organisationen und Institutionen bei der Entwicklung einer wirtschaftlichen, kulturellen und ethischen Strategie. Sie ist eine gefragte Rednerin.

 

 Clara Mavellia: „Il sessismo nella lingua„, in: Zarko Muljacic (Ed.) L’italiano et le sue varietà linguistiche, CH 1998.

 Clara Mavellia: „Islam versus den Westen – Fundamentalismus versus Frauenrechte“, Masterarbeit im Studiengang PPW der Ludwig-Maximilians-Universität München

Top